Veranstaltungen & Events

Konzert mit Vogelmayer am Samstag 27. Januar 2018

Bayerischer Musik-Kabarettist

 

Vogelmayer mit neuem Programm „DAHOAM“

 

Mit seinem 4. Programm steht der Vogelmayer wieder auf den Bühnen Bayerns, wo er „DAHOAM“ ist. So heißt auch das neue Programm, des aus Funk und Fernsehen bekannten Musik-Kabarettisten aus Niederbayern. Das neue Programm verspricht wieder eine unterhaltsame Mischung aus Gesellschaftskritik, Heimatverbundenheit und Lachen bis zum Abwinken. Eben was für Hirn, Herz und Humor – wie man es vom Vogelmayer kennt.

 

3 Akkorde + die Wahrheit – so lässt sich ein typischer Auftritt mit dem Geheimtipp der süddeutschen Kleinkunstszene gut beschreiben. Ein kurzweiliger Abend ist mit dem Vogelmayer immer garantiert. Ob sich der Abend zum typischen Kleinkunstabend oder gemütlichen Wirtshausabend entwickelt, hängt oftmals vom Publikum und natürlich auch vom vogelwilden Musiker selber ab – sein Gespür für die richtige Mischung macht den Charme des unkomplizierten und teils unbequemen, aber sympathischen jungen Kabarettisten aus.

 

Ob er nun davon, dass „DAHOAM“ kein Ort, sondern ein Gefühl sei, oder vom „schwarz weißen Ritter“ singt und damit die Lachmuskeln des Publikums strapaziert oder ob er mit „Vogelmayer – jetzt geht´s auf“ den Mächten der Welt ordentlich die Meinung sagt, bis hin zu besinnlichen Tönen – der Unterhaltungswert des 2 stündigen Programms ist stets auf höchstem Niveau. Auch die Zwischentexte und Anekdoten, meist dem Alltagsleben des Vogelmayer´s entsprungen, beispielsweise seiner Tätigkeit in einem niederbayerischen Landratsamt oder seinem Umzug von der Stadt in die Grenzregion zum bayerischen Wald werden mit einem Augenzwinkern den Zuhörern zwischen den Musikstücken dargeboten, was immer wieder für vergnügliche Heiterkeit beim Publikum sorgt.

 

Der Vogelmayer ist ein Künstler, der mit Kleinkunst für´s Großhirn seine Zuhörer begeistert, sich aber dennoch völlig bodenständig und charmant mit viel Witz und Humor präsentiert. Ein bayerisches Original, das man erlebt und gesehen - und vor allem gehört haben muss. 

 

Beginn 19:30, Vorverkauf 12€ Abendkasse 14€

Konzert mit Alex Cumfe am Samstag, 24. Februar 2018

 

Frech, frei, verspielt und ungekünstelt. So klingt die Musik von Alex Cumfe. Sie haben bereits das Tollwood- und Sinnflut-Festival gerockt, wurden Anfang 2014 vom Bayerischen Rundfunk ins Finale des Heimatsound-Wettbewerbs gewählt und durften sich beim 50 jährigen Jubiläum vom Bayerischen Fernsehen mit Hubert von Goisern und Haindling die Bühne teilen.

Intensiv und zart, leicht und melancholisch, optimistisch und zurückhaltend.
Die Musik von Alex ist kontrastreiche Popmusik. Mutig und berührend, so vielfältig wie das Leben selbst. Ihre Songs erzählen Geschichten, transportieren Stimmungen, bleiben im Ohr und gehören so unverwechselbar zu ihr selbst wie der Dialekt, in dem sie singt.

 

Pressestimmen

„Starke Texte, mit unbeschwertem Humor garniert“ (Südkurier Bodenseekreis-Oberschwaben)
"Erfrischend ungekünstelt" (Sulzbach-Rosenberger Zeitung)
"Ein wunderschöner Abend mit professioneller Musik" (Passauer Neue Presse) 
“In niederbayerischer Mundart lies die junge Liedermacherin (…) mit fantastischem Gesang, Stimmungen und Gefühle aus dem Alltag nachvollziehen“ (Schwabmünchner Zeitung)

 

Beginn 19:30, Eintritt 10,00

Konzert mit Harry Ahamer und Rudi Mangst

am Samstag 03. März 2018

 

Marktl - D meets Vöcklabruck - A
Stimmgewaltiges Akustik-Duo, verspricht einen mitreißenden
Abend des Blues, Jazz und Rock

 

Beginn 19:30, Eintritt 12,00

 

Konzert mit Roman Hofbauer "Hofbauer singt Dylan"

am Samstag 10. März 2018

 

Hofbauer singt Dylan, Cash & selten Gehörtes

Man kennt Hofbauer mittlerweile als eine Hälfte der Folsom Prison Band. Seine Passion sind die großen Songwriter und deren Lieder interpretiert er wie wenig andere. Ein paar Mal im Jahr reißt es ihn buchstäblich und der Sänger spielt wenige ausgewählte Termine mit diesem, wie er es nennt, „Sonderprogramm“. Bei diesem Konzert möchte man manches Mal die Augen schließen und meinen, eines der Originale sitzt auf der Bühne. Doch Hofbauer singt nicht nach, er interpretiert die Lieder seiner musikalischen Vorbilder. Stimmlich an die großen Originale angelehnt klingen sie doch so, als wären sie der eigenen Feder entsprungen. Die Auswahl der Cash-Songs geht über die bekannten Klassiker wie dem „Folsom Prison Blues“ bis hin zu den schwermütigen Songs des Großmeisters. Aus Dylan`s Songwerkstatt gibt es Stücke von „Visions of Johanna“, „Don`t Think Twice“ bis hin zu „Tangled up in blue“. So verschieden Cash und Dylan doch waren, ihr Weg kreuzte sich mehrmals und so dürfen von beiden interpretierte Klassiker wie „It ain`t me babe“ nicht fehlen. Hofbauer legt aber nicht nur Wert auf die Auswahl der Songs. Er gibt Einblick in deren Entstehungsgeschichte und würzt das Ganze mit seinem eigenen Empfinden, seinem eigenen Ausdruck – in bester Songwriter-Manier. Geschichten aus bunten Leben eben. Darunter mischen sich selten gehörte Songs, die eher der Folk- und Country-Szene zuzuordnen sind. Willie Nelson, Hank Williams aber auch Donovan treffen da aufeinander. Songmaterial, das auf der ganzen Welt zu Hause ist - aber auch an jedem Lagerfeuer zum Zuhören, Folgen und Wegträumen einladen würde. Hofbauer braucht an diesem Abend nicht viel: eine Gitarre, einen kleinen Tisch mit ein paar Aufzeichnungen und eine gute Flasche Rotwein und erst wenn die leer ist, sind die Geschichten erzählt und die Songs zu Ende gesungen.

 

Beginn 19:30, Eintritt 10

Konzert mit Whiskey for breakfast am Samstag 24. März 2018

 

Die siebenköpfige Formation aus Simbach am Inn spielt in Marktl.  Musikalisch passen die Dame und die Herren nicht wirklich in die Country- und Bluegrass-Schublade, sondern haben ihren eigenen Sound.  Die Band mit ihrer speziellen Instrumentenbesetzung und dem mehrstimmigen Gesang hat sich bereits eine treue Fangemeinde erobert. Unbekannte und bekannte Coversongs im „Whiskey-Style“ mit Banjo, Dobro, Geige, Kontrabass und Mandoline sorgen für Stimmung. 

 

Beginn 19:30, Eintritt 10,00

Konzert mit Be Two (Andreas Spranger und Stefan Ammer)

am Samstag 07. April 2018

 

Andreas Spranger und Stefan Ammer haben sich 2002 kennen gelernt und sind

als BeTwo als acoustic-livemusic Duo gern gebucht und beliebt.

Das minimale Set, nämlich akustische Gitarre und Cajon und dazu zwei reife Stimmen lassen immer den Blick und die Ohren frei auf das Wesentliche eines jeden Songs. Das breitgefächertes Repertoire, der Spielwitz und Groove ist ihre Stärke. 

 

Andreas Spranger lebt in Vilshofen und ist seit 1994 als Berufsmusiker mit

Westerngitarre und Gesang in  D, A und CH unterwegs.

Mit seinem über 1000 Songs umfassenden Repertoire findet er für jeden  

seiner etwa 180 Auftritte pro Jahr den richtigen Ton in angemessener Lautstärke.

Ob Geburtstagsfete, Country-Club, Hochzeit, Straßenfest, Kleinkunstbühne,

Hüttenabend oder was auch immer, der Unterhaltungswert ist immer enorm.

 

Stefan Ammer ist Heilerziehungspfleger in Regensburg. Auch er hat schon in

frühester Jugend die Leidenschaft zur Musik wahrgenommen und steht seither

in verschiedenen Projekten und Formationen einem Publikum gegenüber.

Zusammen mit Andreas Spranger ist er etwa 20 mal pro Jahr auf der Bühne

zu sehen.

 

Beginn 19:30, Eintritt 10,00

 

Konzert mit Marcus Kolm am Samstag 14. Arpil 2018

 

"Mit seiner Musik verbindet Marcus Kolm den klassischen Liedermacher mit dem modernen Singer-Songwriter. Mit seiner Gitarre begleiet er deutsche Texte, die ehrlicher gar nicht sein können. Was dem jungen Musiker am Herzen liegt, das bringt er auch in seinen Liedern mit. Leichte Melancholie, Freiheit, Freude am Leben und manchmal auch ein Bier zu viel zu trinken."

 

Beginn 19:30, Eintrtitt 8,00

Konzert mit Karin Kienberger und Sebastian Grandits

am Samstag 28. April 2018

 

Die beiden österreichischen Liedermacher Karin Kienberger und Sebastian Grandits stammen zwar aus unterschiedlichen Bundesländern, teilen sich aber dieselbe musikalische Ecke.
Die gefühlvollen, poetischen Geschichten in ihren Liedern erzählen sie so, wie sie sie selber erleben - ehrlich, direkt- und in österreichischer Mundart.
Gefühlvolle, heitere, fetzige und g`miatliche Austro-Singer/Songwriter-Musik!
Karin & Sebastian singen und spielen Gitarre, Klavier, Geige, Bass und auf
perkussionsfähigen Alltagsgegenständen.
www.karin-kienberger.at
www.sebastiangrandits.at

 

Beginn 19:30, Eintritt 10,00

Konzert mit ton-3 am Samstag 20. Oktober 2018

 

Beginn 19:30, Eintritt 10,00

Konzet mit Mayim am Samstag 13. Oktober 2018

 

Folklore aus Irland, Israel, Balkan, Südamerika

Die Gruppe Mayim präsentiert ihre neuen Mitglieder und ein

brandneues Repertoire, in dem sich zahlreiche Stücke aus Irland,

Israel, Südamerika und aus dem Balkan befinden.

Kathi Radler - Violine

Maria Frak – Blockflöte, Violine, Gesang, Tanz

Regina Geisperger – Querflöte, Whistle, Bambusflöte

Martina Ortner- Gitarre

Laszlo Mayzan - Percussion, Bass

 

Beginn 19:30, Eintritt 10,00

Konzert mit Meilhammer & Schicha am Samstag 27. Oktober 2018

 

Hanns Meilhamer und Ralph Schicha
„Forever Young - Songs fürs Leben“

Das neue Projekt von Hanns Meilhamer (Herbert & Schnipsi)


Eine alte Freundschaft trägt Früchte: Hanns Meilhamer und Ralph Schicha kennen und mögen sich seit über 40 Jahren.  Nun gehen sie gemeinsam auf die Bühne mit ihrem Liederabend „Forever Young“, bei dem sie ihre Lieblingsstücke von Künstlern wie Bob Dylan, Elvis Presley oder auch Freddy interpretieren. Wer den beiden zuhört und zusieht, wird mitgerissen von ihrer Spielfreude, wird sogar animiert zum Mitsingen, schief oder gerade: ganz egal. An diesem Abend stehen Freude und Lust am Spielen im Vordergrund. Es ist ja nicht die Perfektion, nicht das Elitäre, was die beiden ausmacht. Es ist der Charme der beiden „Forever Young“ gebliebenen, die freundschaftliche Chemie zwischen ihnen und ihre Liebe zu den Songs, welche einen durchweg herzerwärmenden, mitreißenden Abend bereiten. 
Hanns Meilhamer ist seit Jahren weit über die Grenzen Bayerns bekannt als männlicher Teil des Kabarettduos „Herbert und Schnipsi“. Seine spezielle Leidenschaft gehörte von jeher der Musik, für die er sich auch in den „Herbert und Schnipsi“ Programmen verantwortlich zeigt. Über 10 Jahre lang konnte er diese Leidenschaft mit seiner Band „Herbert und die Pfuscher“ ausleben, bevor sich die Gruppe 2014 auslöste. 
Ralph Schicha ist ein echter Alleskönner. Er ist Sprecher bei Dokumentationen und Hörspielen, leitet Seminare und moderiert Veranstaltungen. Er arbeitet seit Jahren erfolgreich als Schauspieler in verschiedensten Fernsehrollen („Tatort“, „der Alte“, „Soko“, „Der Teufelsgeiger Paganini“,…), die größte Bekanntheit erreichte er jedoch durch seine Rolle als Dr. Philipp Martin in der Fernsehserie „Unser Charly“. 
Was die beiden in ihrer seit mehr als 40 Jahren währenden tiefen Freundschaft speziell verbindet, ist die Musik. Wenn sie sich trafen, wurde oft musiziert und miteinander gesungen. 
So wuchs mit der Zeit wie von selbst ein kleines Repertoire heran und schließlich führte kein Weg mehr dran vorbei: Meilhamer und Schicha gehen mit ihren Liedern auf die Bühne. Mit dabei haben sie Gitarre, Waschbrett, Piano, Akkordeon, Ukulele, Mundharmonika, Mandoline... und ihre zwei sehr unterschiedlichen Stimmen, die sich immer wieder effektvoll voneinander abheben. Der eine schafft es in strahlende Höhen, der andere in einen volltönenden Bariton. 
Ein Gegensatzpaar sind sie in jeder Hinsicht, was auch für eine gewisse Komik sorgt. Meilhamer wäre nicht er selbst, wenn nicht zwischen den Songs sein typisch bayrischer Humor in „Herbert“-Manier durchblitzen würde. Und wenn Schicha Elvis singt, dann schmelzen seit jeher die Frauenherzen. Bei Meilhamer und Schicha trifft Witz auf Schmalz, Temperament auf Stimmkraft, stimmliche Leidenschaft auf coole Grooves. Sie sind einander Gegenstück und Ergänzung, zwei ebenbürtige Partner, die sich die Bälle – und die Töne zuspielen.
Das Publikum erwartet eine wilde Mischung von Songs, welche die beiden (und uns alle) durchs Leben begleitet haben: Elvis Presley, Bob Dylan, Tom Waits, Kris Kristoffersen, Dean Martin, Trini Lopez… Aber auch Lieder von Freddy Quinn und Rocco Granata („Marina“) werden mit einem kleinen Augenzwinkern zum besten gegeben. Zwischendrin verschwinden die Grenzen zwischen den Künstlern und ihrem Publikum, nämlich dann, wenn alle mitsingen und klatschen.
Die Zuschauer dürfen sich auf einen vergnüglich heiteren Abend freuen.

 

Beginn 19:30, Eintritt 14,00

Konzert mit Grasset 4 am Samstag 10. November 2018

Folk, Country, Rock & More

Ehrlich und intensiv, lebendig und emotional


4 Top Lead-Stimmen PLUS Banjo, Mandoline, Fiddle, Gitarre und Kontrabass

 

Songs von Old Crow Medicine Show (OCMS) und Avici, Tom Petty, Kris Kristofferson und Bob Dylan, den Common Linnets und Merle Haggard, Imelda May, den Beatles, den Dixie Chicks….

 

Ein Abend mit Grasset4 beschert höchste musikalische Abwechslung, Bekanntes und weniger Bekanntes aus Folk, Country, Rock & More - Musik zusammengetragen aus verschiedensten Musikrichtungen - vorgetragen im unvergleichlichen Grasset4-Style 


Adiaha Bürkmiller - Gesang, Banjo, Mandoline (Burgkirchen-Grasset)

Annette Weiß - Gesang, Fiddle (Pocking)

Ulli K. Süß - Gesang, Gitarre, Kontrabass (Straubing)
Otti Wochinger - Gesang, Kontrabass, Gitarre (Postmünster)

 

Beginn 19:30, Eintritt 10,00

Konzert mit Helga Brenninger Samstag 01.Dezember 2018

 

Helga Brenninger "Frei"

Sie wirkt nicht nur herzlich, auch ihre Musik kommt aus dem Herzen.

Markant-klare Stimme, unverfälschtes Auftreten und ein großartiges Gefühl für geradlinige Kompositionen, lebendige Texte und klare Melodien: Das sind die Markenzeichen von Helga Brenninger, der sympathischen Liedermacherin aus dem beschaulichen bayrischen Örtchen Dorfen. „Ich wollte einfach immer Songs schreiben und aufnehmen, die sich absolut ehrlich anfühlen und zu 100% meinem Wesen entsprechen." Das ist ihr bereits mit ihrem Debütalbum "Mitten im Lebn" gelungen und zwar so überzeugend, dass Bayern 2- und Heimatsound-Ikone Dagmar Golle die Künstlerin mit zahlreichen Radio-Einsätzen der Songs unterstützte und die Bayernwelle die CD im Januar 2017 zum „Album der Woche“ gewählt hat. Mit dem jetzigen, erneut bayrisch gesungenen Album „Frei" präsentiert die Senkrechtstarterin einen mehr als würdigen Nachfolger, der viel gute Laune versprüht und neben gekonntem Singer-/Songwriting interessante Ausflüge in Richtung Blues und Jazz macht. Eine großartige Kollektion 11 handgemachter Songs - variantenreich und von überraschender Stilvielfalt.

 

Das gutlaunige "I glaub I fliag" zeugt von Brenningers Leichtigkeit, im Leben wie in der Musik. Aber sie kann auch anders: Bei "de Andern" möchte man nicht unbedingt Derjenige sein, dem der Spiegel der mangelnden Fähigkeit zur Selbstkritik vorgehalten wird. Weiter geht es  mit Geschichten über das Leben, die uns nicht unfremd sind, wenn Helga Brenninger umgehend wieder mit fröhlichen Themen um die Ecke kommt ("Wunder", "Weit, weit naus"). Bemerkenswert ist auf jeden Fall ihre hör- und spürbare Langeweile bei "So fad" ohne gekünstelt oder aufgesetzt zu wirken. Aber egal in welche Richtung die einzelnen Songs gehen: die Arrangements, die sie mit ihrer hervorragenden Band gewählt hat, sind zurückhaltend und transparent, unterstützen die Intensität der Kompositionen.

 

Helga Brenninger - eine unverwechselbare Künstlerin, die ihre Musik mit sympathischer Offenheit lebt und deren Leben Musik ist.

 

Beginn 19:030, Eintritt 10,00

 

Foto:  ERWINO.COM

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns gerne an unter oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Telefon 08678 / 749551

Veranstaltungen

Konzert mit Vogelmayer

am Samstag 27. Januar 2018

Bayerischer Musik-Kabarettist

Beginn 19:30, Vorverkauf 12€, Abendkasse 14€

Konzert mit Alex Cumfe

am Samstag 24. Februar

Beginn 19:30, Eintritt 10 €

Konzert mit Harry Ahamer und Rudi Mangst

am Samstag 03. März, Beginn 19:30, Eintritt 12€

Reservierung

Rufen Sie uns einfach an: 

ACH - Cafe am Rathaus

Marktplatz 2a

84533 Marktl

08678 749551

Oder benutzen Sie unsere

Online-Reservierung

Kulinarik

Bei unseren kulinarischen Abende können Sie auch aus unserer regulären Karte wählen

 

Vegetarische Gerichte

(ab 18:00)

Freitag 19. Januar, 16. März, 20. April

 

Steakabend (ab 18:00)

Freitag, 26. Januar,

23. Februar, 30. März, 27. April

 

Wunsch Gerichte

(ab 18:00)

Freitag 02. Februar, 02. März, 06. April

 

Fischabend (ab 18:00)

Freitag 09. März, 13. April

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ACH - Cafe am Rathaus

Anrufen

E-Mail

Anfahrt