Veranstaltungen & Events

Foto:© Adiaha Bürkmiller

 

Konzert mit Grasset 4 am Samstag  25. Januar 2020

 

Grasset4 - Folk, Country & Rock
Ehrlich und intensiv, lebendig und emotional

4 Lead-Stimmen PLUS Banjo, Mandoline, Fiddle, Gitarre und Kontrabass

“… professionelle Spielfreude ohne Ende! Eine sympatische, künstlerisch und menschlich in sich stimmige Band” (Peter Wänke, Musikautor - Traunsteiner Tagblatt)

„Grasset4 brillieren mit absolut sologesang-tauglichen Stimmen und bescheren dem Publikum mit ihren Harmonie-Gesängen magische Momente (Passauer Neue Presse)

“…ein ganz außergewöhnliches und charmantes Konzert-Programm. Der Grasset4-Style, das ist eine wunderbare und unverwechselbare Mischung aus Folk, Country und Rock (Svenja Auer-Reczko - Die Kunstschnittstelle)

„… Grasset4 hat einen markant eigenen Stil entwickelt, der unverwechselbar ist” (Simbacher Anzeiger - Gerhard Franke)

Songs von Old Crow Medicine Show (OCMS) und Avici, Tom Petty, Kris Kristofferson und Bob Dylan, den Common Linnets und Merle Haggard, Imelda May, den Beatles, den Dixie Chicks….

Ein Abend mit Grasset4 beschert höchste musikalische Abwechslung aus Folk, Country und Rock - Musik zusammengetragen aus verschiedensten Musikrichtungen - vorgetragen im unvergleichlichen Grasset4-Style :)

Adiaha Bürkmiller - Gesang, Banjo, Mandoline (Grasset-Burgkirchen)
Annette Weiß - Gesang, Fiddle (Pocking)
Otti Wochinger - Gesang, Kontrabass, Gitarre (Postmünster)
Christian Auer - Gesang, Kontrabass (Simbach/Inn)

 

Beginn 19:30, Eintritt 13 €

Foto:© Alex Heilmaier

 

Konzert mit Jalapeno Compadres am Samstag 08. Februar 2020

 

Hier kommt ein Leckerbissen für Liebhaber amerikanischer Roots-Musik! Mit ihren abwechslungsreichen Kompositionen spannen die Compadres einen Klangbogen vom Blues über Southern Rock zu Folk und Outlaw Country mit einem kleinen Schuss Mexico – kurzum "Americana Music". Wer John Mellencamp, Tom Petty, Tito & Tarantula oder Willie Nelson mag, wird auch sie mögen. Die vier Musiker aus dem oö-bayrischen Grenzraum klingen, als kämen sie direkt aus Nashville oder Austin. Solides Songwriting gepaart mit Spielfreude und musikalischer Eigenständigkeit sind ihre Markenzeichen. „Smooth as Tennessee whiskey and wild as the West Texas wind" nehmen sie ihre Zuhörer mit auf einen musikalischen Road Trip von Texas nach Tennessee. 

 

Bandinfo: 
 „Bäda“ Schaufler aus Hochburg-Ach schreibt die Songs, singt Lead Vocals und spielt Acoustic Guitar. Als studierter Amerikanist hat er viel Zeit (auch Studium) in den USA verbracht. Musikalisch ist er im Hill Country, Texas, zu Hause. Dies ist die Region um Austin, in der es so viel Live Music wie wohl sonst kaum auf der Welt gibt. Einige seiner Songs wurden in Nashville und Austin aufgenommen, also dort, wo „Americana“,  die Musik der Jalapeno Compadres, zu Hause ist. Seit einigen Jahren hat er einen Vertrag mit einer der größten Song-Agenturen in Nashville. Ein paar seiner Songs wurden sogar schon Adele’s Management angeboten. Die Songs haben es zwar noch nicht auf ihr Album geschafft, aber in diesem Geschäft braucht es viel Geduld.
 Alex Heilmaier ist ein Gitarrist aus Niedergottsau (ursprünglich aus Marktl), der akustische und elektrischen Gitarre, Mandoline, Dobro und Blues Harp spielt. Mit seiner Deutschrock-Band „Hauser“ hat er kürzlich deren neue CD „Reich und Geil“ präsentiert. Seine musikalische Herkunft sind die Beatles, Jethro Tull, und ganz besonders die Irische Blues-Legende Rory Gallagher. Die beiden Musiker gibt es als Duo seit 1996.
 Christian Münzker ist ein alter Haudegen am Bass, der im Laufe seiner musikalischen Jahre in vielen Kombinationen spielte und spielt. Er kommt eher aus dem Jazz und ist etwa langjähriges Mitglied der Big Band Burghausen.
 Harry Krieger ist ein versierter Schlagzeuger aus Burghausen, der seit vier Jahren für den Groove sorgt.
 Gemeinsam sind sie die Jalapeno Compadres – alle fest im Arbeitsleben, aber in der Freizeit Freunde der Musik. Alles andere findet man auf den verschiedenen Internet-Plattformen, auf denen sie vertreten sind. Die Band kämpft seit vielen Jahren darum, „Americana Music“ hier aus dem Schattendasein herauszubringen. Allerdings ist das sehr schwierig, weil diese Musik in den Radiosendern beharrlich ignoriert wird, obwohl sie in den USA und Canada sowie Skandinavien und Benelux die Musik für Musikliebhaber geworden ist (von Gregg Allman über Robert Plant, John Hiatt, Willie Nelson, Neil Young ordnen sich all diese feinen Songwriter dieser Musikrichtung zu).
 Die Compadres sind keine Cover- oder Bierzelt-Gaudi-Band, sondern spielen lieber im „Kleinkunst-Umfeld“ für interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer. 

 

Beginn 20:00, Eintritt 13 €

 

Foto:©ERWINO.COM 

 

Konzert mit Helga Brenninger am Samstag 07. März 2020

 

Helga Brenninger "Frei"
Sie wirkt nicht nur herzlich, auch ihre Musik kommt aus dem Herzen. Markant-klare Stimme, unverfälschtes Auftreten und ein großartiges Gefühl für geradlinige Kompositionen, lebendige Texte und klare Melodien: Das sind die Markenzeichen von Helga Brenninger, der sympathischen Liedermacherin aus dem beschaulichen bayrischen Örtchen Dorfen. „Ich wollte einfach immer Songs schreiben und aufnehmen, die sich absolut ehrlich anfühlen und zu 100% meinem Wesen entsprechen." Das ist ihr bereits mit ihrem Debütalbum "Mitten im Lebn" gelungen und zwar so überzeugend, dass Bayern 2- und Heimatsound-Ikone Dagmar Golle die Künstlerin mit zahlreichen Radio-Einsätzen der Songs unterstützte und die Bayernwelle die CD im Januar 2017 zum „Album der Woche“ gewählt hat. Mit dem jetzigen, erneut bayrisch gesungenen Album „Frei" präsentiert die Senkrechtstarterin einen mehr als würdigen Nachfolger, der viel gute Laune versprüht und neben gekonntem Singer-/Songwriting interessante Ausflüge in Richtung Blues und Jazz macht. Eine großartige Kollektion 11 handgemachter Songs - variantenreich und von überraschender Stilvielfalt.

Das gutlaunige "I glaub I fliag" zeugt von Brenningers Leichtigkeit, im Leben wie in der Musik. Aber sie kann auch anders: Bei "de Andern" möchte man nicht unbedingt Derjenige sein, dem der Spiegel der mangelnden Fähigkeit zur Selbstkritik vorgehalten wird. Weiter geht es  mit Geschichten über das Leben, die uns nicht unfremd sind, wenn Helga Brenninger umgehend wieder mit fröhlichen Themen um die Ecke kommt ("Wunder", "Weit, weit naus"). Bemerkenswert ist auf jeden Fall ihre hör- und spürbare Langeweile bei "So fad" ohne gekünstelt oder aufgesetzt zu wirken. Aber egal in welche Richtung die einzelnen Songs gehen: die Arrangements, die sie mit ihrer hervorragenden Band gewählt hat, sind zurückhaltend und transparent, unterstützen die Intensität der Kompositionen.

Helga Brenninger - eine unverwechselbare Künstlerin, die ihre Musik mit sympathischer Offenheit lebt und deren Leben Musik ist.

Die Band:
Helga Brenninger (Voc, acoustic guitar)
Bertram Liebmann (Piano, Bass, Backing)
Bernd Mayer (Cajon/Drums)
Marcel Diehl (Bass, Guitar, Backing)

 

Beginn 19:30, Eintritt 12€

 

Foto: © Markus Peitli

 

Konzert mit Black Coffee am Samstag 21. März 2020

 

Black Coffee Blues Trio


#Handmade#Soul#electric&acoustic

Drei gestandene Musiker die sich im Laufe ihrer Karriere immer wieder mit Freude und Leidenschaft begegneten, haben sich aufgemacht um „Ihre“ Musik zu feiern.
Dabei trifft Emotionalität auf Virtuoses Musizieren, und das Ganze sowohl in der Klassischen Bluestriobesetzung, als auch „Unplugged“ mit Bodhran und 2 Acoustischen Gitarren.
Der Blues ist das Grundthema unserer Band, aber auch aktuelles popiges Songmaterial schmiegt sich ganz selbstverständlich zu den Alltime Klassikern, weil wir uns nur den Stücken zuwenden die jeden von uns inspirieren.

So packend und direkt und energiespendend wie Schwarzer Kaffee.

- it´s pure  „Black Coffee“ man – taste it.


Harry Hinteregger alias „ Harrison“ Guitars, Vocals
Markus Peitli – Bass, Acoustic Guitar, Vocals
Wolfgang Maier- Drums, Bodhran

 

Beginn 19:30, Eintritt 14

Foto:Simon Meilhammer

 

Konzert mit Meilhammer & Schicha am Samstag 04. April 2020

 

„Forever Young - Songs fürs Leben“

Das neue Projekt von Hanns Meilhamer (Herbert & Schnipsi)


Eine alte Freundschaft trägt Früchte: Hanns Meilhamer und Ralph Schicha kennen und mögen sich seit über 40 Jahren.  Nun gehen sie gemeinsam auf die Bühne mit ihrem Liederabend „Forever Young“, bei dem sie ihre Lieblingsstücke von Künstlern wie Bob Dylan, Elvis Presley oder auch Freddy interpretieren. Wer den beiden zuhört und zusieht, wird mitgerissen von ihrer Spielfreude, wird sogar animiert zum Mitsingen, schief oder gerade: ganz egal. An diesem Abend stehen Freude und Lust am Spielen im Vordergrund. Es ist ja nicht die Perfektion, nicht das Elitäre, was die beiden ausmacht. Es ist der Charme der beiden „Forever Young“ gebliebenen, die freundschaftliche Chemie zwischen ihnen und ihre Liebe zu den Songs, welche einen durchweg herzerwärmenden, mitreißenden Abend bereiten. 
Hanns Meilhamer ist seit Jahren weit über die Grenzen Bayerns bekannt als männlicher Teil des Kabarettduos „Herbert und Schnipsi“. Seine spezielle Leidenschaft gehörte von jeher der Musik, für die er sich auch in den „Herbert und Schnipsi“ Programmen verantwortlich zeigt. Über 10 Jahre lang konnte er diese Leidenschaft mit seiner Band „Herbert und die Pfuscher“ ausleben, bevor sich die Gruppe 2014 auslöste. 
Ralph Schicha ist ein echter Alleskönner. Er ist Sprecher bei Dokumentationen und Hörspielen, leitet Seminare und moderiert Veranstaltungen. Er arbeitet seit Jahren erfolgreich als Schauspieler in verschiedensten Fernsehrollen („Tatort“, „der Alte“, „Soko“, „Der Teufelsgeiger Paganini“,…), die größte Bekanntheit erreichte er jedoch durch seine Rolle als Dr. Philipp Martin in der Fernsehserie „Unser Charly“. 
Was die beiden in ihrer seit mehr als 40 Jahren währenden tiefen Freundschaft speziell verbindet, ist die Musik. Wenn sie sich trafen, wurde oft musiziert und miteinander gesungen. 
So wuchs mit der Zeit wie von selbst ein kleines Repertoire heran und schließlich führte kein Weg mehr dran vorbei: Meilhamer und Schicha gehen mit ihren Liedern auf die Bühne. Mit dabei haben sie Gitarre, Waschbrett, Piano, Akkordeon, Ukulele, Mundharmonika, Mandoline... und ihre zwei sehr unterschiedlichen Stimmen, die sich immer wieder effektvoll voneinander abheben. Der eine schafft es in strahlende Höhen, der andere in einen volltönenden Bariton. 
Ein Gegensatzpaar sind sie in jeder Hinsicht, was auch für eine gewisse Komik sorgt. Meilhamer wäre nicht er selbst, wenn nicht zwischen den Songs sein typisch bayrischer Humor in „Herbert“-Manier durchblitzen würde. Und wenn Schicha Elvis singt, dann schmelzen seit jeher die Frauenherzen. Bei Meilhamer und Schicha trifft Witz auf Schmalz, Temperament auf Stimmkraft, stimmliche Leidenschaft auf coole Grooves. Sie sind einander Gegenstück und Ergänzung, zwei ebenbürtige Partner, die sich die Bälle – und die Töne zuspielen.
Das Publikum erwartet eine wilde Mischung von Songs, welche die beiden (und uns alle) durchs Leben begleitet haben: Elvis Presley, Bob Dylan, Tom Waits, Kris Kristoffersen, Dean Martin, Trini Lopez… Aber auch Lieder von Freddy Quinn und Rocco Granata („Marina“) werden mit einem kleinen Augenzwinkern zum besten gegeben. Zwischendrin verschwinden die Grenzen zwischen den Künstlern und ihrem Publikum, nämlich dann, wenn alle mitsingen und klatschen.
Die Zuschauer dürfen sich auf einen vergnüglich heiteren Abend freuen.

 

Beginn 19:30, Eintritt 15€

Foto: © Rudi Mangst

 

Konzert mit Rudi Mangst und Harry Ahamer am Samstag 18. April 2020

 

Marktl - D meets Vöcklabruck - A
Stimmgewaltiges Akustik-Duo, verspricht einen mitreißenden Abend des Blues, Jazz und Rock 
Blues-Folk & Country

Die Zusammenarbeit des Vöcklabrucker Sängers und Gitarristen Harry Ahamer und dem aus Marktl in Bayern stammenden Multiinstrumentalisten Rudi Mangst begann vor ein paar Jahren. Aus einer privaten nachmittäglichen Session bei Kaffee und Kuchen, entwickelte sich in kurzer Zeit ein sehr umfangreiches Duo-Programm, 
mit dem die beiden Protagonisten, neben ihren musikalischen Hauptprojekten, übers 
Jahr, ein paar vereinzelte Auftritte bestreiten. – NICHT VERSÄUMEN!

Harry Ahamer – acoustic guitar, vocals
Rudi Mangst – acoustic guitar, vocals, fiddle

 

Beginn 19:30, Eintritt 14 €

Foto: © Karin Rabhansl

 

Konzert mit Fischer und Rabe am Samstag 09. Mai 2020

 

Kennen Sie das Märchen vom Fischer und vom Raben? Hand auf’s Herz: Sie können es gar nicht kennen, denn es wird eben erst erfunden …

Fischer&Rabe = Julia „Jules“ Fischer und Karin Rabhansl.

Zwei Musikerinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die sich gegenseitig jedoch sehr schätzen. Für diesen märchenhaften Abend tun sie sich nun zusammen: Im Duo werden Lieblingslieder aus zwei Portfolios gespielt, die ein ums andere Mal geschmeidig und aufs Wunderbarste zusammengehen. 

6 Saiten, 61 Tasten, zwei Stimmen.
Heimatblues und Herbstballaden.
Piano-Soul und Mundart-Riot.

Regeln gibt es keine, nur gute Musik. Aber davon bitteschön gleich einen ganzen Sack voll!

 

Beginn 19:30, Eintritt 14

Foto: © Rudi Mangst

 

Konzert mit Folk Trio am Samstag 26. September 2020

 

Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr unsere Herbst/ Winter Konzertsaison mit Rudi, Dodo und Mani beginnen können.

Sie spielen Stücke von: John Denver, Simon & Garfunkel, Beatles, Bob Dylan, Konstantin Wecker, Van Morrison und Eigenes.

Genießen Sie mit uns einen tollen musikalischen Abend und stimmen Sie sich auf eine großartige Konzertsaison ein.

 

Beginn 19:30, Eintritt 13,00

Foto: © Mario Eick

 

„Nimm mich mit Kapitän“
Hans Albers Abend mit Mario Eick am Samstag, 10. Oktober 2020

 

Das Hans Albers ihm im Blut liegt, zeigt Eick mit unvergessen Nummern, wie „La Paloma“, „Good by Johnny“ oder „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“. Hannes Ferrand, der ehemalige Musikdirektor des „Theaters an der Rott“ begleitet das Nordlicht dabei kongenial an den Tasten. Auf dem Programm steht ein Abend für ganze Kerle und waschechte Frauenzimmer über Sehnsucht, Liebe und Fernweh. Der Seemann Hannes kommt mit seinem Publikum ins Gespräch und zwischen zwei Gläschen „Talentwasser“ geht es einmal um den Globus auf eine musikalische Weltumrundung für Leute, die noch richtig zu feiern verstehen.

 

Beginn 19:30, Eintritt 16,00

Foto: © Peter Merl

 

Konzert mit Das Kubinat am Samstag, 24. Oktober 2020 

 

DAS KUBINAT
Indie Roots Rock auf Bayrisch
oder wie Mundart zur musikalischen Weltsprache wurde! Roh, direkt oder gefühlvoll poetisch sind Musik und Texte von DAS KUBINAT. Das ganze Menschsein betrachtet durch die musikalische Lupe dieser Münchner Band.
Ihr erstes Album „ALLES OANS“ erschien 2018. Zuletzt wurde die Band als Support für

Eagle-Eye Cherrys Deutschlandtournee gebucht.
Der Sound ist echt und ehrlich. Er bezieht seine Einfüße aus den Ursprüngen und zeitgemäßen Interpretationen von Blues, Rock und Pop. Zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug, dazu dreistimmiger Gesang. Pur und aussagekräftig!
Menschliche Beziehungen, Schicksale, Tod und – natürlich – die Liebe sind Themen um die sich alles dreht.

 

Beginn 19:30, Eintritt 12,00

Foto: © Wolfgang Schweighofer

 

Konzert mit Little Shed Orchestra am Samstag, 21. November 2020

mit Cathy, Udo, Wolfgang und Michael

 

Little Shed Orchestra hat sich selbst erfunden, und zwar um seine Leidenschaft für moderne Instrumentalmusik mit keltischem Einschlag einem breiterem Publikum näherzubringen.
Als die beiden Europa String Choir Musiker Cathy Stevens (Viola, Violine) und Udo Dzierzanowski (Gitarre, Bouzouki) den ex Alpinkatzen/Hubert von Goisern Trommler Wolfgang Maier (Bodhran) kennenlernten, war sofort klar, dass in diesem Trio viel potential steckt. Alle drei Musiker fühlen sich hingezogen zu einer anspruchsvollen Instrumentalmusik, die dennoch eingängig ist und oftmals auch tanzbar und fröhlich daherkommt. Ein grosses Interesse an irischer & schottischer Musik brachte die Musiker zusammen. Vor zwei Jahren kam auch noch die kraftvoll-sanfte Stimme von Michael Pletzer dazu und machte aus dem Trio ein Quartett.

 

Beginn 19:30, Eintritt 15,00

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns gerne an unter oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
Telefon 08678 / 749551

Veranstaltungen

Konzert mit Grasset 4

am Samstag 24.Januar 2020  Beginn 19:30, Eintritt 13 (ausverkauft)

Konzert mit Jalapeno Comprades

am Samstag 08. Februar 2020          Beginn 19:30, Eintritt 13

Konzert mit Helga Brenninger

am Samstag 07. März 2020         Beginn 19:30, Eintritt 12

Konzert mit Black Coffee

am Samstag 21. März                   Beginn 19:30, Eintritt 14

Reservierung

Rufen Sie uns einfach an: 

ACH - Cafe am Rathaus

Marktplatz 2a

84533 Marktl

08678 749551

Oder benutzen Sie unsere

Online-Reservierung

Freitag abends ab 18:00

Genießen Sie unser köstliches Menü oder suchen Sie sich ein leckeres Gericht aus unserer regulären Karte.

Samstag 18.01. Geschlossen für Mitarbeiterschulung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ACH - Cafe am Rathaus

Anrufen

E-Mail

Anfahrt